Jugendarbeit ist Bäm! – Kampagnenstart in der Grafschaft

Jugendarbeit ist Bäm! – Kampagnenstart in der Grafschaft

Das Jugendhaus@21, das Jugendzentrum Gleis1 und das Jugendzentrum Komplex beteiligen sich an der Kampagne zur Stärkung der Offenen Jugendarbeit des Paritätischen
Jugendwerks.

Aus der Grafschaft Bentheim starteten das Jugend- und Kulturzentrum Gleis 1 aus Neuenhaus, das Jugendhaus@21 aus Emlichheim und das Jugend- und Kulturzentrum Komplex aus Schüttorf am 28. Juni 2021 gemeinsam mit weiteren Mitgliedsorganisationen des Paritätischen
Jugendwerks Niedersachsen eine landesweite Kampagne zur Stärkung der Offenen Jugendarbeit.

Wir wollen die Offene Jugendarbeit wieder mehr in den öffentlichen Fokus rücken, ihre Sichtbarkeit erhöhen und für eine gute und verlässliche Finanzierung werben. Das Jugendhaus@21 befindet sich am Bremarkt 21 im Herzen von Emlichheim und bietet einen Treffpunkt für die unterschiedlichsten Menschen. Ob alt oder jung, reich oder arm, mit Migrationshintergrund oder aus der Gegend, hier trifft sich jede*r und ist herzlich willkommen. Das Jugendhaus@21 steht für Vielfalt, Toleranz, Offenheit und Akzeptanz der eigenen Persönlichkeit. Es bietet ein großes Angebot an Unterhaltung inklusive einer Spielekonsole, einem Spiele-PC, Laptops,
Tablets, einer VR-Brille sowie einer großen Auswahl an Outdoor- und Gesellschaftsspielen und vielem mehr. „Wir machen bei der Kampagne mit, weil es uns wichtig ist, dass wieder mehr an die
Jugendarbeit gedacht wird. Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft, in die wir investieren müssen und das ist uns ein Herzensanliegen.“
Beate Sleefenboom, Leitung Jugendhaus@21

Im Jugend- und Kulturzentrum Gleis 1, zukünftig SKA in Neuenhaus laufen gerade die Vorbereitungen und Planungen für den monumentalen Neustart in unserem neuen Gebäude so richtig an: Egal ob Konzerte, Theater, Workshops oder einfach gemeinsam Kickern, Billard spielen oder chillen- wir
freuen uns darauf so richtig loszulegen. „Bei der Kampagne zur Stärkung der offenen Jugendarbeit wirken wir mit, weil wir gemeinsam mehr für die Jugend erreichen können. Der Austausch und die gegenseitige Unterstützung in der Jugendarbeit helfen, unsere Projekte noch wirksamer zu machen.“
Ann-Christin Ströing, Mitarbeiterin Jugend- und Kulturzentrum Neuenhaus Gleis 1

Auch das Jugend- und Kulturzentrum Komplex in Schüttorf unterstützt die Kampagne. Bereits während der Pandemie wurden kreative Online- und Offline Angebote geschaffen. Nun stehen viele neue und altbekannte Freizeitmöglichkeiten in der Einrichtung wieder zur Verfügung. „Vor allem in Zeiten der Pandemie ist die Wichtigkeit der Jugendarbeit stärker in den Vordergrund gerückt worden. Durch Corona ging viel Beziehungsarbeit verloren, welche nun neu aufgebaut werden muss. Besonders jetzt ist die Zeit zu handeln um nachhaltig und langfristig Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung
zu fördern. Die Kampagne macht auf die wichtige Jugendarbeit aufmerksam. Das unterstützen wir gerne.“
Tom Wolf, Leiter Komplex

Die Projektgruppe „Kampagne zur Stärkung der Offenen Jugendarbeit“ hat ein Jahr an dieser Kampagne
gearbeitet und geht am 28. Juni 2021 damit an die Öffentlichkeit. „Wir lassen die Jugend sprechen – zuhören müsst ihr!“ heißt es in dem eigens produzierten Jingle, das
sich mit dieser Forderung an die Politik wendet und schon bald in den Medien zu hören sein wird. Mit dem Hauptslogan: „Jugendarbeit ist BÄM“ (BEGEGNEN, ÄRMEL HOCH, MITBESTIMMEN) richtet sich die Kampagne, neben Politik, direkt an Jugendliche und an potentielle Fachkräfte.
Kinder- und Jugendarbeit ist eine Investition in die Zukunft. Fairness, Hilfsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und das Wissen mit seinem Handeln etwas bewirken zu können, sind Eigenschaften, die wir in der Jugendarbeit fördern. Hierzu ist die finanzielle Stärkung notwendig, um entsprechende Angebote zu schaffen, die unsere Zielgruppe zeitgemäß und lebendig anspricht.

Gerade jetzt ist es von großer Bedeutung, dass die Offene Jugendarbeit „mitgedacht“ wird, nachdem sie lange Zeit eher im Hintergrund lag. Einsparungen, die im Zuge der Pandemie notwendig sein werden, dürfen nicht auf Kosten der Jugendlichen gehen, die sehr unter den Maßnahmen und Entwicklungen gelitten haben und zudem lange Zeit vergessen wurden.

Regelmäßige Posts auf dem hierfür eingerichteten Instagram-Account (@kampagne_offene_jugendarbeit) werden über den Verlauf dieser Kampagne informieren.

Weitere Informationen:
Paritätisches Jugendwerk Niedersachsen
38300 Wolfenbüttel, Rosenwall 1
Tel.: 05331 905 46 -40 Fax: 05331 905 46 -11
Ansprechpartnerin: Natascha Julika Samp
E-Mail: natascha.samp@paritaetischer.de
www.paritaetisches-jugendwerk.de

 

 

Kneipenquiz kommt zurück – Hier gehts zur Anmeldung

Kneipenquiz kommt zurück – Hier gehts zur Anmeldung

Der beliebte Quiz Abend im Komplex ist zurück. Nach über einem halben Jahr findet erneut das Komplex Quiz im Garten statt. Bei gemütlicher Atmosphäre und kühlen Getränken wird wieder um den Jackpot gerätselt. 

Für das Komplex Kneipenquiz sind insgesamt 10 Tische buchbar. Der Einsatz pro Person beträgt 1,-€. Alle Einsätze ergeben zusammen den Jackpot. Diesen gewinnt das Team, welches am Abend die meisten Punkte erzielt. Ein Team besteht aus maximal fünf Personen.

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Hygienie Hinweis: Bei einer Inzidenz unter 35 besteht keine Testpflicht oder Ausweisung am Eingang. Die Veranstaltung findet im Komplex Garten statt. Es besteht keine Maskenpflicht. Lediglich beim Verlassen des Platzes zu den sanitären Anlagen bzw. zum Ausgang wird eine Maske benötigt.

Datenschutzhinweis: Deine Daten werden 21 Tage nach der Veranstaltung automatisch gelöscht.

Die gesamte Veranstaltung wird ehrenamtlich durchgeführt.

Komplex Kneipenquiz
Mi 14.07.21 | Einlass 19 Uhr | Beginn 19:30 Uhr
1 Tisch für max. 5 Personen

 

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Schüttorf wird in Minecraft nachgebaut – weitere SpielerInnen willkommen

Schüttorf wird in Minecraft nachgebaut – weitere SpielerInnen willkommen

Beim Spaziergang entlang der Vechte bemerkt Tobias, dass das gute Wetter schlagartig in Gewitter und Regenschauer wechselt. Mit einer kurzen Codierung ändert er das Wetter wieder in Sonnenschein und klaren Himmel. Kurze Dankesnachrichten erreichen ihn direkt im Chat. Die Nachrichten kommen von weiteren Kindern und Jugendlichen aus Schüttorf, welche sich online auf einem Minecraft Server treffen.
  
Seit März bietet das Jugend- und Kulturzentrum Komplex einen offenen Minecraft Server. Dieser ist 24 Stunden online und erlaubt Spielerinnen und Spielern konsolenübergreifend die eigene Stadt nachzubauen und weiterzuentwickeln. Egal ob Playstation, Xbox, PC oder Nintendo Switch. „Als Grundidee ging es uns erst um die Mitgestaltung von Jugendlichen bezüglich des Neubaus des Soziokulturellen Zentrums. Den jungen Spielerinnen und Spielern wurde die Challenge gesetzt, das aktuelle Komplex und das neue Zentrum mit eigenen Ideen digital zu bauen. Doch nach kurzen Teststunden war schnell klar, dass viel mehr möglich ist.“ So Tom Wolf, Leiter des Komplex.

Minecraft ist ein Open-World-Spiel ohne feste Spielzeit. Im sogenannten Kreativmodus stehen dem Spieler alle Elemente und Ressourcen zur Verfügung um die eigenen Ideen nachzubauen. Neben dem Bauklotzprinzip gibt es auch die Möglichkeit technische Kombinationen zu programmieren. So können sich Türen automatisch öffnen oder Lichter auf Kommando angehen. In der weltweiten Minecraft Community gibt es Server mit Landschaften von Harry Potters bis hin zu ganzen Welten wie Mittelerde.

Statt nur das Jugendzentrum nachzubauen, entwarfen ein Dutzend kreativer Nachwuchsarchitekten innerhalb kürzester Zeit Supermärkte, Restaurants und Geschäfte aus Schüttorf. Um die Umgebung möglichst detailgetreu nachzustellen, gingen einige Teilnehmer mit Handykamera ausgestattet durch ihre Heimatstadt und fotografierten öffentliche Plätze. Auch einige Wünsche und Ideen wurden umgesetzt. So besitzt Schüttorf in der Minecraft Welt ein Großraumkino, einen Fernsehturm und sogar eine Pokémon Arena.

Jeden Dienstag moderiert das Komplex Team auf dem Server den Spielverlauf und heißt neue Talente willkommen. Über einen Discord Server vom Komplex verabreden sich die Teilnehmer zum gemeinsamen weiterbauen. „Es ist jedes Mal wieder spannend auf den Server zu schalten. Von kleinen Veränderungen bis großen Überraschungen gibt es viel zu entdecken, auch die ein oder andere Falltür in Lava.“ so Tom Wolf.

Das Projekt ist nie zu Ende. Weitere Spieler sind stets willkommen. Man benötigt lediglich eine Bedrock Version (aktuelle Version des Spiels). Einen Einladungscode erhält man über das Komplex Team per E-Mail oder Social Media. (E-Mail: info@komplex-schuettorf.de)  

Schüttorfer Winter/Osterzauber vom 26. Juni auf 15. Januar 2022 verlegt

Schüttorfer Winter/Osterzauber vom 26. Juni auf 15. Januar 2022 verlegt

Aufgrund der aktuellen Situation wurde der Schüttorfer Winter/Osterzauber vom 26. Juni auf den 15. Januar 2022 verlegt.

Bereits Mitte Dezember wurde der Schüttorfer Winterzauber vom ursprünglichen Januartermin verschoben.

Alle Karten behalten ihre Gültigkeit. „Viele haben sich hierfür noch Karten als Weihnachtsgeschenk gekauft. Mit der Verschiebung wollen wir frühzeitig auf eine mögliche Verlängerung des Lockdowns reagieren“, so Tom Wolf.
(15. Dez 20)

Wer den Ersatztermin nicht wahrnehmen kann, kann eine Kartenrückerstattung über Reservix abwickeln (bei Onlinekäufen). Wurden die Tickets an VVK Stellen gekauft, hilft das Komplex Team bei der Rückerstattung.

Kontakt Komplex
Tel. 05923 9605 0
Mail info@komplex-schuettorf.de

Die beliebte Varieté Show der Obergrafschaft ist zurück.

Jedes Jahr aufs Neue verzaubern erstklassige Künstler des professionellen Varietés das Publikum. Aber auch großartige Nachwuchstalente aus der Region sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Die SchülerInnen der hiesigen Musikakademie der Obergrafschaft werden wieder mit ihren tollen Musikeinlagen begeistern.

Freuen Sie sich auf eine wundervolle, abwechslungsreiche Show mit Comedy, Akrobatik, Artistik, Musik und Tanz. Es wird gelacht und gestaunt. Versprochen!

Aufgrund der aktuellen Vorkommnisse wird es 2021 zum ersten Mal zwei Vorstellungen geben.
Die Spielzeit beträgt ca. 80 Minuten und wird ohne eine Pause durchgeführt. Es sind maximal 77 Plätze pro Vorstellung verfügbar.

1. Vorstellung um 17 Uhr
2. Vorstellung um 20 Uhr

Tickets gibt es hier.

Diese Veranstaltung wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

 

 

Kindertheater im Komplex Garten: Der Gnuddel kommt

Kindertheater im Komplex Garten: Der Gnuddel kommt

Endlich wieder Kultur! Durch die aktuelle Verordnung und einem niedrigen Inzidenzwert sind Veranstaltungen, zumindest im Freien, wieder erlaubt. Aus diesem Grund freuen wir uns ein Kindertheaterstück für unsere jungen Gäste im Komplex Garten anzubieten.

 

Wichtig: Es gibt keine Karten vor Ort. Um eine Ansammlung an der Kasse zu vermeiden, weisen wir auf den VVK über Reservix und die ortsnahen VVK Stellen hin.

VVK Schüttorf: Buchhandlung Moldwurf und Komplex

Begleitpersonen von Kindern müssen einen negativen Coronatest von einem Testzentrum vorweisen. Bei Kindern reicht ein Nachweis eines Selbstests.

 

Ein Gnuddel kommt selten allein
Donnerstag, 10 Juni um 16 Uhr im Komplex Garten
Eintritt: 5,-€ p.P.
Tickets kaufen

 

Ein Gnuddel kommt selten allein

Eine Produktion von Sonswastheater

Lotte ist gern bei Opa in der Stadt. Da gibt es Hinterhöfe, Mülltonnen und irgendwo soll es auch Gnuddels geben. Opa ist besorgt, wenn Lotte abends noch im Hof spielt, aber das Mädchen hat vor nichts Angst – nur ein bisschen. Als Lotte tatsächlich eines Abends auf einen Gnuddel trifft, steckt dieser voller blöder Ideen und geht ihr mit seinem vorlauten Mundwerken ganz schön auf die Nerven. Ihr gemeinsames Spiel gerät zu einem ungeahnten Abenteuer, aber mit Hilfe von Opa und den Kindern bekommt der Gnuddel, was er braucht und die Geschichte ihr wohlverdientes Happyend.

Ein Geschichte mit Witz und Inhalt, toller Musik und eindrucksvollen Figuren für Kinder von 4 Jahren.

Das Kindertheater findet am Donnerstag, 10. Juni 2021, im Komplex um 16 Uhr statt.

Diese Veranstaltung wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Ein Gnuddel kommt selten allein
Donnerstag, 10 Juni um 16 Uhr im Komplex Garten
Eintritt: 5,-€ p.P.
Tickets kaufen