12.03.2020
15:30 Uhr
compagnia t
Nächster sein

12.03.202015:30 Uhrcompagnia tNächster sein

Für Kinder ab 3 Jahren

Andi alias Keller will Rettungssanitäter werden, deshalb hat er Andis Superbox dabei=ASB. Die Zuschauer dürfen gerne einmal reinschauen. „Helfen ist wichtig!“, denkt Andi. Doch wie und wem hilft man eigentlich? Er macht sich auf die Suche nach Antworten und entdeckt das Gleichnis “Der barmherzige Samariter“.

Viele kennen die Geschichte vom barmherzigen Samariter, der dem verletzten und von Räubern ausgeraubten Mann hilft. Compania t aktualisiert diese Geschichte, transportiert sie in unsere heutige Zeit. Und beantwortet diese Fragen in einer mitreißenden Inszenierung aus Schauspiel, Figuren- und Schattenspiel.

Keller erzählt und spielt die Geschichte ohne erhobenen Zeigefinger, kindgerecht humorvoll und einfallsreich. Die Zuschauer sind schnell dabei, fühlen mit dem Mann, der in Wahrheit eine Holzgliederpuppe ist, und rufen zum Beispiel lautstark um Hilfe. Der steinige Weg von Jerusalem nach Jericho wird direkt auf Papier von Keller gemalt, der Raubüberfall ist als Schattenspiel inszeniert, das musikalisch und mit roter Lichtführung dramatisiert wird.

Alle Figuren werden von Pablo Keller gespielt, er gibt ihnen eine individuelle, typisierende Stimme. Sie begegnen dem am Boden liegenden, schwer verletzten Mann. Der Priester, eine Puppe aus weiß leuchtender Sicherheitsdecke, predigt die Reinheit und lobpreist Gott und – macht nichts. Levi, ebenfalls eine geführte Figur mit rotem Sicherheitshelm und orangefarbener Warnweste, kennt nur die Einhaltung von Regeln. Er sichert den Unfallort und ruft mit dem Mobiltelefon Hilfe. Der Verletzte – bleibt liegen. Die Kinder halten das kaum aus und geben Tipps, wo der verletzte Mann liegt. Doch erst Sami, wiederum gespielt von Keller, gibt dem verletzten Mann zu trinken, bettet ihn vorsichtig in einen Helm und bringt ihn zur Herberge, damit er gesund werden kann. Sami ist ein Fremder, der wenig Deutsch spricht und gerne Musik hört und Faxen macht.

Die umfassenden Begriffe wie „Barmherzigkeit“ und „Nächstenliebe“ sind von compania t kreativ und bildhaft auf der Bühne umgesetzt und die Zuschauer erkennen schnell: Hilfe kommt manchmal von jemand, von dem wir es gar nicht erwarten. Und der auch nicht unser Freund sein muss.

Text und Regie: Marion Witt
Spiel: Pablo Keller
Musik: Ezzat Nashashibi
Entstanden in Kooperation mit dem Landesverband Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder in Bremen
Gefördert von Andere Zeiten e.V. und Hilfe für Kinder e. V.
Fotos: Marianne Menke
Gestaltung: Susanne Schäfer

Hompage: www.compagnia-t.de

Eintritt: 4,- €

Fähigkeiten

Gepostet am

25. Dezember 2019