Oktober 2018

20.10.2018, 21:00 Uhr - Soundfete

Liebe Tänzerinnen und Tänzer. Heute startet eine weitere Partyrunde, im Stile der legendären Halle 1 Soundfeten. Wieder eine Möglichkeit nach Musik zu abzufeiern, die von früher her noch tief in den Gehörgängen steckt. 

Die gute alte „SOUNDFETE“ aus vergangenen Komplex/Halle 1-Zeiten lebt. Professionelle DJs, die viel Erfahrung mitbringen werden auflegen. Eintritt nur 3,- Euro.

Hier steht Partyspaß mit toller Musik aus den 80ern, 90ern und aktuellen Partyhits der etwas anderen Art, nichts mehr im Wege.

27.10.2018, 19:00 Uhr - Werner Koczwara - Am Tag, als ein Grenzstein verrückt wurde

Jubiläumsprogramm: 30 Jahre Kabarett

Hier ein kleines Rätsel: wo befinden Sie sich? Sie sind umgeben von irrwitzigen Regelungen, sinnlosen Gesetzen, undurchsichtigen Bestimmungen, unverständlichen Vorschriften. Wenn Ihnen dabei mulmig wird, sind Sie in einem Buch von Franz Kafka gelandet, lachen Sie dabei Tränen, in einem Kabarettprogramm von Werner Koczwara.
Seit 30 Jahren hat Koczwara großen Spaß daran, aus der deutschen Ordnung den darin enthaltenen Unfug herauszuklopfen. Koczwara zeigt: ein realer Paragraf ist oft viel komischer als die feinste Satire. Und ein Gerichtsurteil hat oft mehr Pointen als mancher Berufskomiker.
Wir Deutschen sitzen auf einem humoristischen Schatz: der unfreiwilligen Komik unserer Justiz. Mit faszinierenden Urteilen wie „Wer in seiner Wohnung stirbt, verhält sich vertragsgemäß“ (AG Salzgitter). „Ein Bankschließfach ist keine Wohnung“(BGH), und dem wegweisenden Beschluss des OLG Köln: „Für sinnlose Vorgänge besteht kein Regelungsbedarf“. Bei Koczwara lachen wir über uns selbst. Und das ist letztlich die schönste Form des Humors.
Seit 30 Jahren „zeigt Koczwara, dass die juristische Sprache die komischste alle Textgattungen ist“ (FAZ). Und die Schwäbische Post stellt fest: „Koczwaras Kabarett ist nicht Kleinkunst, das ist großes Kino“.
Koczwaras Jubiläumsprogramm ist ein Brühwürfel aus 30 Jahren intelligentem, unterhaltsamem Humor in einem 90minütigen Bühnenprogramm. Mit einer Pause nach 45 Minuten zum Durchatmen.

Achtung:

Wegen der Schüttorfer Musiknacht, die anschließend stattfindet, beginnt diese Veranstaltung bereits um 19:00 Uhr. Alle BesucherInnen des Kabarettabends mit Werner Koczwara haben auch freien Zugang zu unserer Teestube. Dort treten ab 22:00 Uhr „Meyer & Quast und Freunde“ auf.

Weitere Infos: www.koczwara.de

Eine Veranstaltung in der KulturPunkt – ABO Reihe.

Abo-Karten, im Vergleich zu Einzeltickets deutlich günstiger, gibt es in allen ReserviX Vorverkaufsstellen.

HIER gibt es Einzeltickets

Normalpreis: 23,00 €, Ermäßigt: 15,30 €

Abendkasse: 27,40 €, AK ermäßigt: 18,60 €

November 2018

17.11.2018, 20:00 Uhr - HG. Butzko - Menschliche Intelligenz

Menschliche Intelligenz, oder: „Wie blöd kann man sein?“

Tickets

Als Captain Kirk und Mr. Spock mal einen entfernten Himmelskörper besuchten, kamen sie anschließend zu dem Fazit: „Es gibt keine menschliche Intelligenz auf diesem Planeten.“ Das funkten sie zur Erde.

Einem Planeten, auf dem vor tausenden von Jahren ein paar Leute Stimmen hörten, über die anschließend Bücher geschrieben wurden, worin zu lesen war, dass man so leben muss, wie in diesen Büchern geschrieben steht, oder man kommt in die Hölle.

Das Erstaunliche ist nicht, dass diese Bücher Weltbestseller wurden. Das Erstaunliche ist, dass bis heute Milliarden von Menschen ihr Leben nach diesen Büchern ausgerichtet haben. Die einen wollen dabei einen säkularen, die anderen einen Gottesstaat, die einen mit friedlichen Mitteln, die anderen mit AstroTV.

Aber ob Dschihadisten im Nahen Osten, oder Evangelikale im Wilden Westen, selbst CDU/CSU berufen sich in ihrem Namen auf einen Religionsstifter, und auch wenn sie sich in der Wahl ihrer Methoden unterscheiden, so haben sie alle etwas gemeinsam: Sie vermischen in übergriffiger und unzumutbarer Weise Religion und Politik.

Wobei unterschieden werden muss zwischen Religionen und Religiosität.

Religiosität ermöglicht dem Einzelnen eine Beziehung zum Ganzen. Religionen sind Kartelle zur Durchsetzung von Machtinteressen. Deswegen brauchen Religionen unbedingt religiöse Menschen, um ihnen Gottesfurcht einzuflößen. Während religiöse Menschen nicht unbedingt Religionen brauchen, um den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen.

Höchste Zeit also für einen gläubigen Atheisten. Und wer wäre da nicht besser geeignet, als HG. Butzko, Dauergast in allen Kabarettsendungen des deutschen Fernsehens und Träger des deutschen Kleinkunstpreises. Stets tagesaktuell kommt sein satirisch-politisches Kabarett ohne Gebetsmühlen und Moralpredigt aus. Er jongliert nicht mit Keulen, sondern mit Gedanken, und wenn er singt, dann ist es das Hohelied der Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten. Butzkos Argumente sind nicht immer bequem, aber dafür logisch statt ideologisch. Und manchen spricht er dabei ins Gewissen, vielen aus der Seele, doch vor allem immer Klartext. Im Namen des Geistes, des Herzens, und der heiligen Lust am Leben. Da weiß man, was man hat. Amen!

Biographie

Er ist der heimliche Star auf Deutschlands Kleinkunstbühnen: HG.Butzko, der Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts.

Denn wenn der Gelsenkirchener auf der Bühne steht, zu allem und jedem seine ganz spezielle Meinung äußert, und dabei die großen Zusammenhänge so beleuchtet, als würden sie „umme Ecke“ stattfinden, dann gelingt ihm das seltene Kunststück, einem Publikum aus dem Herzen zu sprechen. Er verbindet das Politische und das Private, den Alltag und den Bundestag, die große Welt und den kleinen Geist und hat dabei einen ganz eigenen Stil entwickelt, den die Presse treffend als „Kumpelkabarett“ oder „Thekengespräch mit Publikum“ bezeichnete. Und nicht zuletzt auch deswegen wächst seine Fan-Gemeinde von Auftritt zu Auftritt, weil ein Abend mit HG.Butzko immer auch ein Fest der Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten ist. Mit einer einzigartigen Mischung aus Unterhaltung und Tiefgang, brutal witzig und bisweilen besinnlich, polemisch, philosophisch, provokant, entdeckt HG.Butzko die Bösartigkeiten aus heiterem Himmel, und das Komische in den Katastrophen des Lebens.  Und wo andere elegant abbiegen, da brettert er voll durch. Und trifft. Den Kern der Sache, und das Zwerchfell des Publikums!Herzerfrischend und Bewußtseinser-Heiternd.

 „Ein Thekengespräch mit Publikum“

(Cellesche Zeitung)

 „Das ist kein Intellektuellen-Kabarett. Das ist Kumpelkabarett.“

(Mainzer Allgemeine Zeitung)

Webseite

29.11.2018, 15:30 Uhr - Töfte - Weihnachten auf dem Leuchtturm

Wie jedes Jahr feiert Kowalski auf seiner Leuchtturminsel mit der Muschel Benjamin und dem Hummer James Cook ein ganz gemütliches und besinnliches Weihnachtsfest.
Alle Freunde sind gekommen, Weihnachtslieder werden gesungen, der Tintenfisch gibt seinen berühmten „Achtarmigen-Verknotungs-Tanz“ zum Besten, Rudolf das Rotnasige Rentier stept über den Bootssteg und die Weihnachtswichtel laden zu einer rasanten Kutschfahrt ein.
Alles wäre so wie jedes Jahr…doch plötzlich landet mit viel Getöse ein Raumschiff mitten auf der Leuchtturminsel… und wer steigt aus?
– Der Weihnachtsmann leibhaftig!

Ein stimmungsvolles Bühnenbild, große Figuren die mit der Hilfe von Kindern aus dem Publikum animiert werden, Tanz, Schauspiel, viel Musik und ständiger Dialog mit dem Publikum – sind die Erfolgsgeheimnisse dieser kleinen vorweihnachtlichen Geschichte.

www.toefte.de

Eintritt: 4,00 €

NEWS

Jürgen Becker – KulturPunkt

11.5.2019 / 20:00 Uhr / Theater der Obergrafschaft Blattläuse haben es leicht. Wenn ihnen nach Fortpflanzung zumute ist, gebären die Lausmädels ohne Zutun eines Lausbuben bis zu zehn Töchter am Tag. Sie müssen nicht fragen: „Zu mir oder zu dir? Sie fragen: „Zu mir...

Programm

KulturPunkt

Wolkenroller

Musikverein

Circus

Ferienhort

Teestube

Die Teestube ist das Herzstück der Jugendarbeit. Hier können die Jugendlichen jeden Tag ab 16Uhr hinkommen. Verantwortlich für die Jugendarbeit sind vor allem Heide Becker, Frieder Heckmann und Rainer Bluhm. Sie sind für die Jugendlichen Ansprechpartner, geben die Regeln vor und helfen gezielt bei der Orientierung im sozialen Miteinander. Ohne eine gute Struktur kann Jugendarbeit nicht funktionieren. In den Zeiten, in denen der offene Bereich geöffnet hat, organisiert der Verein mit seinem Vorstand und den Veriensmitgliedern die Theke. Natürlich wird kein Alkohol ausgeschenkt.

In der Teestube trifft sich ebenfalls die Behindertenfreizeitgruppe (Samstags), der Pokemonclub und viele weitere Ag’s. Unter dem Punkt Ag’s & Projekte findet ihr eine Übersicht über das aktuelle Angebot.

Regelmäßig gibt es Freitags Abends die gut besuchte Jam-Session! Hingehen lohnt sich. Ein kühles Bier und gute Musik sind die besten Begleiter für einen Freitag Abend.

Die Teestube ist das Herzstück der Jugendarbeit. Hier können die Jugendlichen jeden Tag ab 16Uhr hinkommen. Geöffnet ist bis 20Uhr. Verantwortlich für die Jugendarbeit sind vor allem Heide Becker, Frieder Heckmann und Rainer Bluhm. Sie sind für die Jugendlichen Ansprechpartner, geben die Regeln vor und helfen gezielt bei der Orientierung im sozialen Miteinander. Ohne eine gute Struktur kann Jugendarbeit nicht funktionieren. In den Zeiten, in denen der offene Bereich geöffnet hat, organisiert der Verein mit seinem Vorstand und den Veriensmitgliedern die Theke. Natürlich wird kein Alkohol ausgeschenkt.

Der Ferienhort, welche ein Angebot der Stadt Schüttorf ist, findet ebenfalls vor allem in der Teestube statt. Je nach Aktivität haben die Kinder hier die Möglichkeit sich frei zu entfalten und drinnen oder draußen zu spielen. Dieses Angebot wird gerne und gut angenommen. Die Plätze für sind regelmäßig frühzeitig ausgebucht. Der Ferienhort findet in der Regel in den Oster-, Sommer- und Herbstferien statt. Weitere Infos findet ihr hier

In der Teestube trifft sich ebenfalls die Behindertenfreizeitgruppe (Samstags), der Pokemonclub und viele weitere Ag’s. Unter dem Punkt Ag’s & Projekte findet ihr eine Übersicht über das aktuelle Angebot.

Regelmäßig gibt es Freitags Abends die gut besuchte Jam-Session! Hingehen lohnt sich. Ein kühles Bier und gute Musik sind die besten Begleiter für einen Freitag Abend.

Öffnungszeiten

Montag:         16:00 – 21:00 Uhr
Dienstag:       16:00 – 20:00 Uhr
Mittwoch:      16:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag:  16:00 – 22:00 Uhr
Freitag:         16:00 – 21:00 Uhr
Kneipe nur bei Veranstaltungen
Samstag:       Behindertenfreizeitgruppe
15:00 – 17:00 Uhr
Kneipe nur bei Veranstaltungen

Montag:         16:00 – 21:00 Uhr
Dienstag:       16:00 – 20:00 Uhr
Mittwoch:      16:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag:  16:00 – 22:00 Uhr
Freitag:         16:00 – 21:00 Uhr
Kneipe nur bei Veranstaltungen
Samstag:       Behindertenfreizeitgruppe
15:00 – 17:00 Uhr
Kneipe nur bei Veranstaltungen

Jugendzentrum

Das Jugendzentrum gründete sich 1979 zunächst in Trägerschaft des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, bevor 1980 der Verein „Unabhängiges Jugendzentrum Komplex Schüttorf e.V.“ die Trägerschaft übernahm.
Bis heute versteht sich das Komplex als Treffpunkt für Kinder und Jugendliche aller Altersklassen. Genau wie der Name es ausdrückt, ist das Angebot komplex und versucht möglichst viele Interessen in die tägliche Arbeit zu integrieren.

Das Jugendzentrum gründete sich 1979 zunächst in Trägerschaft des Paritätischen Wohlfahrtsverband, bevor 1980 der Verein „Unabhängiges Jugendzentrum Komplex Schüttorf e.V.“ die Trägerschaft übernahm.
Bis heute versteht sich das Komplex als Treffpunkt für Kinder und Jugendliche aller Altersklassen. Genau wie der Name es ausdrückt, ist das Angebot komplex und versucht möglichst viele Interessen in die tägliche Arbeit zu integrieren.

Aktueller Vorstand

1. Vorsitzende: Angela Raabe / 2. Vorsitzende: Eileen Dove / Kassierer: Patrick van der Veen / Schriftführer: André Stoelinga

Beisitzerin: Katharina Knue / Beisitzer: Alexander Kowalke / Beisitzer: Maximilian Müller / Beisitzer: Fabian Kolk

Aufgaben

Die Aufgaben des Teams bestehen, neben der Planung und Anleitung von Betrieb und Gruppenarbeit, aus der Organisation eines partnerschaftlichen Miteinanders verschiedenster Interessen, Religionen und Altersgruppen. Zudem stehen Team und Vorstand des Jugendzentrums jederzeit als Gesprächspartner zur Verfügung.
Die Arbeitsgemeinschaften entstehen hauptsächlich aus den unterschiedlichen Ideen und Interessen der BesucherInnen. Hervorzuheben ist hier die Arbeit mit Menschen mit Behinderung.
Auch das Kulturangebot wird hauptsächlich ehrenamtlich organisiert. Es erstreckt sich über Kinderkultur, Film, Theater und Kabarett bis zu Konzerten lokaler und überregionaler Bands. Ferienfahrten und Ausflüge runden das Angebot ab.

Im Auftrag der Samtgemeinde Schüttorf organisiert das Komplex den Ferienhort. Je nach Aktivität haben die Kinder hier die Möglichkeit sich frei zu entfalten und drinnen oder draußen zu spielen. Dieses Angebot wird gerne und gut angenommen und richtet sich an schulpflichtige Kinder im Grundschulalter. Die Plätze sind regelmäßig frühzeitig ausgebucht. Der Ferienhort findet in den Oster-, Sommer- und Herbstferien statt. Weitere Infos findet ihr hier

 

Die Aufgaben des Teams bestehen, neben der Planung und Anleitung von Betrieb und Gruppenarbeit, aus der Organisation eines partnerschaftlichen Miteinanders verschiedenster Interessen, Religionen und Altersgruppen. Zudem stehen Team und Vorstand des Jugendzentrums jederzeit als Gesprächspartner zur Verfügung.
Die Arbeitsgemeinschaften entstehen hauptsächlich aus den unterschiedlichen Ideen und Interessen der BesucherInnen. Hervorzuheben ist hier die Arbeit mit Menschen mit Behinderung.
Auch das Kulturangebot wird hauptsächlich ehrenamtlich organisiert. Es erstreckt sich über Kinderkultur, Film, Theater und Kabarett bis zu Konzerten lokaler und überregionaler Bands. Ferienfahrten und Ausflüge runden das Angebot ab.

Im Auftrag der Samtgemeinde Schüttorf organisiert das Komplex den Ferienhort. Je nach Aktivität haben die Kinder hier die Möglichkeit sich frei zu entfalten und drinnen oder draußen zu spielen. Dieses Angebot wird gerne und gut angenommen und richtet sich an schulpflichtige Kinder im Grundschulalter. Die Plätze sind regelmäßig frühzeitig ausgebucht. Der Ferienhort findet in den Oster-, Sommer- und Herbstferien statt. Weitere Infos findet ihr hier

 

Geschichte

Das „Komplex“ wurde 1979 als Jugendzentrum gegründet. Heute ist es jedoch viel mehr als das. Neben der Jugendarbeit werden seit vielen Jahren über 150 Kulturveranstaltungen jährlich organisiert. Zeitgeist, Trend und Nachfrage spielen dabei eine große Rolle.

Vor allem das Angebot im Rahmen des KulturPunkt. ist sehr beliebt. Die gilt ebenso für das Kinderprogramm oder die zweimal im Jahr stattfindende Soundfete.

Auch für verschiedene Vereine ist das Komplex ein Ort, um ihre Feste zu feiern oder Proben zu organisieren, wie zum Beispiel für den Musikverein Schüttorf. Regelmäßig probt er einmal die Woche im Veranstaltungssaal.

Um dieses Angebot nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern auch mit weiteren interessanten Veranstaltungen zu füllen, wird seit Jahren nach einem neuen Standort für eine Neuansiedlung des Komplex gesucht. Im Zuge dessen, soll aus dem Jugend- und Kulturzentrum ein Bürger- und Kulturzentrum werden, welches ein weit gefächertes Angebot für alle Generationen anstrebt.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Euer Komplex Team

 

Das „Komplex“ wurde 1979 als Jugendzentrum gegründet. Heute ist es jedoch viel mehr als das. Neben der Jugendarbeit werden seit vielen Jahren über 150 Kulturveranstaltungen jährlich organisiert. Zeitgeist, Trend und Nachfrage spielen dabei eine große Rolle.

Vor allem das Angebot im Rahmen des KulturPunkt. ist sehr beliebt. Die gilt ebenso für das Kinderprogramm oder die zweimal im Jahr stattfindende Soundfete.

Auch für verschiedene Vereine ist das Komplex ein Ort, um ihre Feste zu feiern oder Proben zu organisieren, wie zum Beispiel für den Musikverein Schüttorf. Regelmäßig probt er einmal die Woche im Veranstaltungssaal.

Um dieses Angebot nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern auch mit weiteren interessanten Veranstaltungen zu füllen, wird seit Jahren nach einem neuen Standort für eine Neuansiedlung des Komplex gesucht. Im Zuge dessen, soll aus dem Jugend- und Kulturzentrum ein Bürger- und Kulturzentrum werden, welches ein weit gefächertes Angebot für alle Generationen anstrebt.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Euer Komplex Team

 

UJZ Komplex Schüttorf e.V.
Mauerstraße 56
48465 Schüttorf
Tel.: 0 59 23 / 96 05 - 0